Termine & Tickets 

Foto: Maurice Korbel

MK:

A scheene Leich

Eine Erblastkomödie 
Von Gerhard Polt, den Well Brüdern und Ruedi Häusermann

 Schauspielhaus
 Uraufführung
 Premiere: 28.1.2023
 2 Stunden
 Es werden maximal 4 Karten pro Person verkauft.
 Premiere: 20-50€, Do-Sa: 15-45€, So-Mi: 10-40€, unter 30 Jahren jede Platzkategorie: 10€
 Schauspielhaus
 Uraufführung
 Premiere: 28.1.2023
 2 Stunden
 Es werden maximal 4 Karten pro Person verkauft.
 Premiere: 20-50€, Do-Sa: 15-45€, So-Mi: 10-40€, unter 30 Jahren jede Platzkategorie: 10€

Der große Zampano ist gestorben, einer, der es richtig gemacht hat und mit seinem Broterwerb viel Geld verdient hat: Bestattungsunternehmer ist er gewesen. Bei ihm konnte man sich jeden Wunsch erfüllen – vorausgesetzt er wird abgerechnet. Die Blaskapelle probt bereits die Trauermusik. In seiner Firma geht die Routine weiter und die Mitarbeiter trainieren, wie man im Funeralistenranking ganz oben bleibt und auch die nützliche Zusammenarbeit mit dem örtlichen Altenheim weiter ausgebaut werden kann. Die Exfrau tobt, dass eine kleine Ratte aus Feldkirchen ihr ihre besten Jahre mit dem ehrenwerten Gatten gestohlen hat, die neue Alleinerbin will nix abgeben, schon gar nicht an die Kirche, und post mortem muss sich unser Bestattungsunternehmer vor Gericht verteidigen lassen. Ein traurig-komischer, vor Musik berstender Abend über unseren unmöglichen Umgang mit dem Ende und das Geschäft mit dem Sterben. Nach vielen erfolgreichen Abenden kehren Gerhard Polt und die Well Brüder zurück an die Kammerspiele. Ruedi Häusermann, ein Meister der subtilen Komik, bringt in seiner Inszenierung die Gegenstände zum Sprechen, die Wände zum Tanzen, und baut selbst den Zwischentönen den großen Auftritt.

  • Bühnenmeister Felix Weindl
  • Bühnenmaschinerie Thomas Grill, Stefan Wickop
  • Beleuchtung Michael Barth, Franziska Erbe, Mirko Mayrold Neubauer, Wolfgang Wiefarn
  • Ton Thomas Schlienger, Korbinian Wegler
  • Maske Alyssia Achille, Thomas Opatz, Raimund Richar-Vetter
  • Kostüm Bernd Canavan, Fabiola Maria Schiavulli, Angelika Stingl, Jessica Watermann
  • Requisite Daniel Bittner, Stefan Leeb
  • Schreinerei Erik Clauß, Sebastian Nebe, Franz Wallner
  • Schlosserei Jürgen Goudenhooft, Friedrich Würzhuber
  • Tapeziererei Anja Gebauer, Tobias Herzog, Maria Hörger, Lisann Öttl
  • Malsaal Evi Eschenbach, Jeanette Raue
  • Theaterplastik Maximilian Biek
Mehr anzeigen  Weniger anzeigen 

MK: Backstage

Erfahren Sie mehr über „A scheene Leich“ und sehen sie hinein in den geheimen Zettelkasten des Regisseurs Ruedi Häusermann.

Vorstellungsentfälle im Februar

Aufgrund von Krankheit im Ensemble müssen die Vorstellungen im Februar entfallen.

Am Fr 16.2. spielen wir „Wer immer hofft, stirbt singend“. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an der Abendkasse oder bis zum 29.02.2024 an der Tageskasse getauscht oder zurückgegeben werden.

Am Sa 17.2. spielen wir „Als lebten wir in einem barmherzigen Land“. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an der Abendkasse oder bis zum 29.02.2024 an der Tageskasse getauscht oder zurückgegeben werden. Kund*innen mit Plätzen in den Reihen A/B/C melden sich bitte an der Kasse, da sie neu platziert werden müssen

 

Termine & Tickets
Sa 30.3. 20:00 – 22:00
So 31.3. 18:00 – 20:00
A scheene Leich
  • Schauspielhaus
  • Uraufführung
  • Premiere: 28.1.2023
  • 2 Stunden
  • Es werden maximal 4 Karten pro Person verkauft.
  • Premiere: 20-50€, Do-Sa: 15-45€, So-Mi: 10-40€, unter 30 Jahren jede Platzkategorie: 10€