Foto: Julian Baumann

MK:

LA MER SOMBRE

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun (UA)
Regie: Pınar Karabulut

 Werkraum
 Premiere: 29.9.2022, Uraufführung
 ca 1 Stunde
 Premiere: 30€, Do–Sa: 25€, So-Mi 20€, unter 30 Jahren: 10€
 Werkraum
 Premiere: 29.9.2022, Uraufführung
 ca 1 Stunde
 Premiere: 30€, Do–Sa: 25€, So-Mi 20€, unter 30 Jahren: 10€

Claude Cahuns poetisches Ich suhlt sich in Melancholie wie Mythologie, verkleidet und entkleidet sich maßlos, liebt das Spiel der Wellen wie der Liebe, schafft sich Räume poetischer Unschärfe jenseits binärer Modelle. Regisseurin Pınar Karabulut widmet sich dem dunkel schillernden, radikal experimentellen, mitunter lustvoll bösen wie auch selbstironischen poetischen Werk von Claude Cahun (1894–1954) – zuletzt vor allem als Fotograf*in von Selbstportraits jenseits tradierter Geschlechtsidentitäten in Ausstellungen weltweit gewürdigt – mit eigens für die Inszenierung aus dem Französischen ins Deutsche übersetzten Texten. Ein Abend voller Licht und Schatten, „rosa Magie“ und „reiner Gifte“ mit Gastauftritten von Narziss, Salmacis und Hermaphroditus, Sappho und Salomé, der Schönen, der Schlange und dem Biest.

Wir Claude
Folgen wir den Zukünftigen
Immer wieder neu innovative Theaterkunst entdecken
Service Tickets & Abos
Termine & Tickets
Do 29.9. 20:00
Premiere
Fr 30.9. 20:00
Do 6.10. 20:00
Mo 17.10. 20:00
Di 18.10. 20:00
Einführung ab 19:30 Uhr
Mehr Termine anzeigen 
LA MER SOMBRE
  • Werkraum
  • Premiere: 29.9.2022, Uraufführung
  • ca 1 Stunde
  • Premiere: 30€, Do–Sa: 25€, So-Mi 20€, unter 30 Jahren: 10€