MK:

Consent Calling
goes
Habibi Kiosk

Ein feministischer Sexshop auf der Maximilianstraße

9.21.12.2022 

Consent Calling goes Habibi Kiosk

In der Vorweihnachtszeit verwandelt sich der Habibi Kiosk in einen Raum für Sexpositivität, Bildung und Begegnung. Während in den High-Fashion Läden nebenan die Kasse gemacht wird, geht es im Kunst-Kiosk heiß her; denn hier dreht sich alles rund um das Thema Sexualität und Feminismus.

Das Kollektiv Consent Calling transformiert vom 9. 21. Dezember den Habibi Kiosk in einen Sexshop. Ihr erster Pop-Up Store wird nicht nur Laden, sondern vielmehr Bildungsstätte, Austauschort und Inspirationsquelle. Dabei geht es um die Auseinandersetzungen mit Sexualität und Begehren in allen Facetten. Es wird ein Ort für Fragen, Unsicherheiten, Fantasien und politische Diskussionen geschaffen. Diskurse rund um Lust und sexuelle Bildung brauchen mehr Raum und Sichtbarkeit. So versteht sich der Pop-Up Store als aktivistische Intervention.

Tagsüber gibt es Literaturtipps und fachkundige Beratung zu Sextoys und sonstigen Produkten rund um Körper. Abends gibt es ein vielseitiges Programm: Es wird über Liebe im Kapitalismus oder über Scham diskutiert, Drag Queens werden auftreten, konsensuelles Flirten erforscht und kreativ ein eigener Zugang zu Lust und Erotik gefunden.

Consent Calling ist das erste feministische Sexshopkollektiv Münchens. Basierend auf drei Grundprinzipien wollen sie dieser Stadt die Beschäftigung mit Sexualität im Kontext der herrschenden Machtverhältnisse näherbringen: durch niedrigschwellige Auseinandersetzung mit der eigenen Lust, sowie durch vielseitige Bildungs- und Aufklärungsangebote und schließlich durch politischen Aktivismus, um für gesamtgesellschaftliche Veränderung zu sorgen. Das Projekt stemmt das 8-köpfige Kollektiv bisher ehrenamtlich und versucht in seinem Wirken solidarische und kapitalismuskritische Handlungsweisen zu erproben.

Das Kollektiv gründete sich Ende 2020. Die Initiator*innen arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen: Kunst, feministische Mädchenarbeit, Bildungswissenschaften, Gesundheitswesen und IT-Branche. Das Ziel ist langfristig einen feministischen Sexshop in München zu eröffnen. Dazu hat das Kollektiv im Februar 2022 eine Crowdfunding Aktion initiiert, wodurch sie die Erstfinanzierung für den Sexshop garantieren konnten. Derzeit sind sie auf der Suche nach einem geeigneten Ort.

Öffnungszeiten:

  • Verkauf: Montag bis Freitag: 14:00 – 19:00 Uhr & Samstag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Abendprogramm: Montag bis Samstag ab 19:30 Uhr
Termine
Habibi Kiosk
Kostenfrei Details
Habibi Kiosk
Kostenfrei Details
Habibi Kiosk
Kostenfrei Details
Mi 14.12.
Habibi Kiosk
Kostenfrei Details
Kostenfrei Details
Sa 17.12.
Habibi Kiosk
Kostenfrei Details
Kostenfrei Details
Habibi Kiosk
Kostenfrei Details
Habibi Kiosk
Kostenfrei Details
Mehr Termine anzeigen 
zum Spielplan