DNS
Mai 2022

Hidden Munich #3: Aylin Aykan

Der Podcast schildert die lange Reise der Münchner Pianistin, Komponistin und Klavierpädagogin durch eine klassische Musikbildung und den Rückbezug zu den Wurzeln, die geprägt sind durch die Sozialisation ihrer Eltern in der jungen türkischen Klassik der 1940er Jahre. Eigentlich begann die Reise schon mit dem Aufbruch eines ihrer Ahnen: nämlich Karl Theodor Schnitzer – genannt „Emin Pasha“ – in der Mitte des 19. Jahrhunderts aus Oberschlesien Richtung Osmanisches Reich. Sein Weg weit in den Osten, sein abenteuerliches Leben und sein Ende im osmanischen Sudan spiegelt sich im gegensätzlichen Aufbruch einer seiner Nachfahr*innen, nämlich von „Selma Emiroglu Aykan“ und ihrem Mann Aydin (Aylin Aykans Eltern) in den frühen 1960er Jahren nach Europa – mit Endstation München.

Es ist eine Geschichte von Idealismus, hochtrabenden Träumen, auch von Enttäuschungen; und von einer hochbegabten, multitalentierten Mutter, die zusammen mit ihrem Mann in der Obergiesinger Emigration all ihre Energie in die Musikkarriere der Tochter steckte. Ein Leben in der „Kulturblase innerhalb der Kulturblase“. Ein spannendes Stück Hidden Munich.

Aylin Aykan studierte Philosophie und Musikwissenschaften an der LMU und Klavier bei John Strathern am Richard-Strauss-Konservatorium. Ihre Konzerte wurden vom Bayerischen Rundfunk und Deutschlandfunk übertragen und aufgezeichnet. In ihren Kompositionen und Neu-Arrangements traditioneller Weisen experimentiert sie gerne mit Inside-Spieltechniken: Sie begreift den Konzertflügel nicht nur als Tasten-, sondern vor allem als Saiteninstrument. Auch hat sie sich mit ungewöhnlichen interkulturellen Projekten einen Namen gemacht – so z.B. als Kuratorin für Veranstaltungen und Festivals, u.a. für die deutsch-türkische Initiative CultureFlow. In ihren aktuellen Projekten befasst sie sich mit den Schnittstellen zwischen Komposition und bildender Kunst.

Tuncay Acar

ist Musiker, DJ, Blogger und Kulturschaffender aus München. Die Website Mucbook nennt ihn einen Alleskönner.

Artikel auf Mucbook  Blog

Auch interessant